Kappelrodeck (gat). Eine faszinierende Reise durch Kanada und Alaska hatte am 18.11.2017 der Film- und Fotoclub Kappelrodeck in der Achertalhalle zu bieten.

„Reiseführer“ durch ergreifend schöne Inselwelten und Seenlandschaften, atemberaubende Berg- und Gletscherszenerien und weite Prärien war der Profifotograf und Buchautor Reiner Harscher. Es gelang ihm, die voll besetzte Achertalhalle mit seiner großartigen Multivisionsshow und einem lebendigen Reisebericht vollauf zu begeistern. Darüber hinaus präsentierte er in der Achertalhalle als bisher einzigartige Neuheit Naturfotografien, die auf drei Zentimeter starke Eichenholzbohlen gedruckt sind.

Ludwig Kohler, der Vorsitzende des Kappelrodecker Film- und Fotoclubs begrüßte Harscher zum wiederholten Male beim Film-Und Fotoclub in Kappelrodeck, gleich im Anschluss ging es los mit einer Ouvertüre von Bildern, die Lust auf die Multivision machten. Harscher präsentierte in gut zwei Stunden auf riesiger Leinwand Fotos, die über mehrere Jahre hinweg entstanden waren. Gemeinsam mit seiner Frau Karin und zeitweise auch weiteren Begleitern war er dafür auf Hundeschlitten durch tief verschneite Landschaften gereist, über blühende Bergwiesen der Rocky Mountains gewandert und hatte immer wieder auch Orte und Städte aufgesucht, an denen das Leben pulsiert. Den Kontrapunkt dazu wiederum bildeten geheimnisvolle Plätze, Niederlassungen und Winkel, umrankt von Indianermythen und anderen Natursagen. Kristalline und bizarre Schnee- und Eislandschaften zogen ebenso in den Bann wie opulente Wald- und Naturlandschaften, der Atem stockte bei den Fotoausflügen zu den wilden Rodeowettbewerben auf wilden Mustangs und Bullen. Immer wieder belichtete Harscher auch die Tier- und Pflanzenwelt und gab Einblicke in die Kultur der „First Nation“ in Nordamerika, in die vielfältige Welt der Indianer. Stand bis zur Pause die Reise durch Kanada im Blickpunkt, so gehörte der zweite Teil der Reise durch Alaska mit seiner Wildnis wie im Bilderbuch. Lang anhaltender Beifall belohnte die einzigartigen Fotografien der Multivisionsshow, die genau an den richtigen Stellen in kurze Filmsequenzen wechselte. Gleichermaßen schaffte es Harscher sein Publikum durch seine spannende und authentische Reiseerzählung in den Bann zu ziehen.

  • R. Harscher Multivision Kanada und Alaska
  • R. Harscher Multivision Kanada und Alaska
  • R. Harscher Multivision Kanada und Alaska
  • R. Harscher Multivision Kanada und Alaska
  • R. Harscher Multivision Kanada und Alaska
  • R. Harscher Multivision Kanada und Alaska
  • R. Harscher Multivision Kanada und Alaska

  • R. Harscher Multivision Kanada und Alaska
  • R. Harscher Multivision Kanada und Alaska
  • R. Harscher Multivision Kanada und Alaska
  • R. Harscher Multivision Kanada und Alaska
  • R_Harscher_2017-13

Eine ungeheuer eindrucksvolle Sache waren auch seine auf Eichenholz gedruckten Fotografien. „Natur auf Natur“ lautet dabei sein Motto. Stimmungsvolle und spannende Landschafts- und Tiermotive verschmelzen mit der Haptik der rohen und edlen Eichenbohlen. Fast unglaublich mutet an, in welcher Schärfe die Fotomotive auf das Holz gebracht werden konnten, harmonisch verschmelzt die Maserung des gebürsteten Holzes mit den Fotografien von Tieren, Wüsten und anderen Landschaften. Auch mit Olivenholz sind Reiner Harscher außergewöhnliche Kunstwerke gelungen. Informationen dazu erhalten Sie über die Homepage von Reiner Harrscher sowie über Telefon (06172)79606.